Deine Performance war grossartig gestern Nachmittag, Du hast gefühlsvoll und kreativ gespielt und die Soloparts waren beeindruckend. Wie hast du den Auftritt erlebt?
Vielen Dank! Ich war sehr nervös und fühlte mich gelöst nach meinem Auftritt. Es ist schwierig zu beschreiben wie man sich fühlt, wenn man als Erster auftritt und ein hohes Level an Musikalität bringen muss, es war ziemlich stressig.

Konntest du deine Songs so spielen wie du es dir vorgestellt hast?
Ich habe mein Bestes gegeben um im Moment auf der Bühne voll präsent zu sein und meinen Sound zu transportieren. Doch ich muss sagen, dass mir meine Nerven diesmal einen Streich gespielt haben und ich limitiert war in meinem musikalischen Ausdruck.

Du hast auch die anderen Künstler gehört, was hat dich bei ihnen beeindruckt?
Hector Quintana war echt gut, ich könnte mir vorstellen dass er den Wettbewerb heute gewinnt. Er war auch nervös aber schaffte es trotzdem, sehr sicher zu spielen und hatte einen grossartigen Rhythmus, ein tolles Feeling und wirkte selbstsicher auf der Bühne. Yoav Eshed ist ein fantastischer Jazz Gitarrist, ich war sehr überrascht dass er es nicht in den Final schaffte.

Die Jury hat für den Final drei andere Kandidaten gewählt. Warst Du enttäuscht oder hast Du dein Ziel auch so erreicht?
Ich kann nicht sagen dass ich enttäuscht bin vom Resultat. Ich bin glücklich in der Schweiz zu sein und eine Menge Shows in Europa vor mir zu haben (für die ich noch üben sollte!) Ich bin vor allem enttäuscht dass ich nicht genügend Zeit hatte zu üben und dass meine Nervosität die Qualität meines Spielens derart beeinflusst wie ich es vorher noch nie erlebt hatte. Mein Fazit für’s nächste Mal: ich werde mich sehr, sehr gut vorbereiten!

Verfasst von andreas